LOST & DISTORTED

STÜCKE FÜR DIE EWIGKEITEN

Lost & Distorted x Noodles Noodles & Noodles Corp. Interview 

TB: Einen wunderschönen die Herren

NNN:     Der Herr! Ganz ebenso…

TB: Wofür steht die NOODLES, NOODLES & NOODLES CORP.?

NNN:     QUALITY QUALITY & QUALITY würden wir mal sagen. Darüber hinaus für einfach und gut, sympathisch geerdet, Humor mit Selbstironie und eine Homage an Sergio Leones filmisches Meisterwerk Once upon a time in America.

TB: Was würdet ihr sagen, unterscheidet euch von anderen Interieur Produzenten?

NNN: ein gewisser Design Autismus kann man vielleicht sagen. Wir haben zwar keine Probleme im sozialen Umgang, auch mit der Kommunikation klappt es ganz gut. Jedoch was das Design betrifft, sind wir ziemlich festgelegt. Wir haben unseren Style, von Anfang an, and thats it.

TB: Gibt es ein bestimmtes Klientel, das ihr zu euren Kunden zählt, oder sind diese grundverschieden?

NNN:  Das Spektrum unserer werten Kunden war schon immer recht breit, mit zunehmender Zeit erweitert es sich sogar ständig, da der Stil für den unserer Möbel stehen – nennen wir es mal New Vintage – immer populärer wird. Industrial Vintage Möbel sind die neuen Antiquitäten. Die Nachfrage wächst, die Verfügbarkeit schwindet und die Wertschätzung steigt. Wir verkaufen Möbel an Menschen jeden Geschlechts und Alters, die ihre Wohnung nicht mit Pressspanschrot und Fakemöbeln verschangalieren wollen, als auch an sehr designorientiere Bonvivants die ihre besonderes gestylte Wohnsituation mit Noodles Authentic Furniture garnieren wollen.

TB:  Ihr supported mit euren Produkten Fashion Trade Shows wie die ehemalige Bread & Butter oder gegenwärtig die Selvedge Run. Ist es wichtig für euch, auch auf diese Art Präsenz zu zeigen, oder eher authentische Liebhaberei?

NNN: Naja, das hat sich eher alles so ergeben. Die Bread & Butter haben wir ja mitgegründet, damals 2001 in Köln, zusammen mit Karl-Heinz Müller, der die Idee hatte und uns als Partner dabei haben wollte. Und Selvedge Run: na, da kann man sich ja wohl keine passenderen Möbel als die der Noodles Noodles & Noodles Corp. vorstellen, oder? Genauso wie wir die gesamte Bluezone Denim Messe der Munich Fabric Start ausgestattet haben. Oder Authentic Furniture bei der New Heritage Messe für die Ausstellerstände genutzt wird (auf der wir übrigens auch in München und in Düsseldorf ausstellen).

TB:   Eines eurer Highlights ist sicherlich das »Jailhouse Fuck Bed«. Wie kam es zu der Idee, eine ganze Serie in Anlehnung an den Knast zu entwerfen?

NNN:  Als wir Anfang der 90er the JAILHOUSEFUCK – ein Stahlbett im Gefägnisgitterdesign gelaunched haben, war das ein Sensationserfolg. Das Design, die Idee und die Kommunikation haben voll den Nerv der damaligen Zeit getroffen. Zeitgeist war das Schlagwort. Das Bett ist inzwischen ein berühmt berüchtigter Designklassiker und erfreut sich einer ständig wachsenden Anzahl von Fans und  Käufern. Zur Zeit ist jedoch Noodles Authentic Kitchen Furniture der totale Hit! Das modulare Küchenmöbelkonzept geht gerade steil durch die Decke. Industrial Kitchen Style mit einem angenehmen Touch Landhaus, kombiniert mit Keramikspülbecken von Villeroy & Boch, Geräten von Smeg, Edelstahl Wasserhähnen von Nivito und Wasseraufbereitung von Leogant ist genau das, wie man sich heute eine gemütliche Küche wünscht. Und da haben wir weit und breit das Beste Angebot!

TB:  Wenn ihr den Interieur Markt betrachtet, wo seht ihr euch da?

NNN:   auch nach über 25 Jahren fliegen wir unter dem Radar. Trotzdem haben wir eine solide Firma entwickelt, die guten Umsatz macht und sich eine ständig wachsende treue Kundschaft erarbeitet. Wir folgen keinen Trends. Unseren Stil haben wir schon ganz zu Anfang geprägt und daran hat sich nichts geändert. Das Industrial / Vintage zunehmend populär ist, ja man Mainstream sagen kann, ist halt so.

TB:   Ihr habt in jüngerer Vergangenheit die Küche für euch entdeckt. Gibt es in absehbarer Zeit Pläne für eine weitere Nische?

NNN:  eine Nische ist es nicht wirklich, aber irgendwie doch: über ein Noodles Hotel in Berlin sprechen wir immer mal wieder. Mal schauen wann es soweit ist.

TB:   Vielen Dank für die Zeit

NNN:  Vielen Danke für deine Zeit. Und dem Leser der es bis hierhin geschafft hat, danken wir auch für seine Zeit. Besuch uns mal hier im Schowroom Schönhauser Allee, Prenzlauer Berg, Berlin – oder auf unserer Homepage noodles.de. Wer sich für den Newsletter registriert, wird hin und wieder mit interessanten Stories zu unseren Möbeln versorgt.

 

KONTAKT & INFO

LOST & DISTORTED 

stephanstrasse 51
10559 berlin
germany

http://www.lostanddistorted.com/www.stuf-f.com

JOIN NOODLES NOW!

Erhalte aktuelle Informationen zu Terminen  von Events und  Messen, Sonderverkaufsaktionen und  neuen Produkten, interessanten Blogbeiträgen…

Stay tuned!

Pin It on Pinterest