The Noodles Blog The Noodles Blog

Authentic Co-Working und Co-Living

Noodles in Kooperation mit Brebau in Bremen.

Text: Bianca Schmidt
Übernommen aus einem Beitrag der InteriorFashion 5|2022

Sieben Etagen umfasst das neue Projekt der Brebau direkt an der historischen Uferpromenade im Stadtzentrum von Bremen. Die Wohnungsbaugesellschaft mit Sitz in der Hansestadt saniert und modernisiert einen 1980er-Jahre-Bau an der Schlachte und schafft auf knapp 1.000 qm Fläche Einheiten für Co-Working- und Co-Living-Spaces. Angesprochen fühlen dürfen sich Kreative und all jene, die ein Zuhause auf Zeit suchen.

Küchenzeile 150 cm, Steel Authentic

Möbliert wurden die Co-Working- und Co-Living-Flächen u. a. mit den Möbeln der Berliner Manufaktur Noodles, Noodles & Noodles Corp. „Bei diesem Projekt war es uns sehr wichtig, ein authentisches Gesamtbild zu erzeugen“, erklärt Alexandra Wittje, Innenarchitektin und Teamleiterin Projektentwicklung bei der Brebau. „Damit trafen wir bei Geschäftsführer und Verantwortlichem für das B2B-Business Wolfgang Ahlers auf einen Gleichgesinnten. Für ihn ist die Ausstattung von Büros, Hotels oder Läden eine echte Leidenschaft und er geht mit viel Engagement an die Projek- te heran. Hier passt neben den Möbeln auch die menschliche Komponente, die ein solches Projekt wachsen lässt. Die Zusammenarbeit war uns wirklich eine Freude: Professionell und mit viel Liebe zum Detail konnten die Ideen reifen“, fasst Alexandra Wittje zusammen.

Küchenzeile, Kücheninsel mit Kochfeld und Backofen. Stilistisch passender Duschbereich mit Glaswand.

Möbel von Noodles zeichnen sich in erster Linie durch ihren Stil aus: eine Kombination aus kühlem Stahl und Wärme ausstrahlendem Holz. Der so entstehende Industrial Style erzeugt gemeinsam mit Hausgeräten der Marke Smeg einen starken Charakter, eine gewisse Coolness und eine gelassene Lebendigkeit – kurz: er verleiht den Räumen eine ganz eigene Note. Nebender Optik prägt die Noodles-Möbel weiter in eine extrem hohe Qualität. Ganz nach dem Firmencredo „Built for Generations“ wird jedes Möbelstück per Hand gefertigt und ist damit ein Unikat. Und genau dieser hohe Qualitätsanspruch, den die drei Noodles-Geschäftsführer Wolfgang Ahlers, Christian Geyr und André Reitmeyer an ihre Produkte haben, überzeugte die Brebau vollends. „Grundvoraussetzung war eine gewisse Langlebigkeit der Möbel“, so Alexandra Wittje, „die wir bei Noodles eindeutig gefunden haben.“

 

In den Co-Living-Appartements bilden die Küchen von Noodles den Blickfang im Raum. „Dabei sind sie nicht nur ein optisches Highlights, sondern auch ein Ort des Zusammenkommens für die Bewohner“, erzählt die Teamleiterin. Dabei konnten nahezu alle Module aus dem Standard Programm von Noodles verwendet werden, lediglich bei den Arbeitsplatten wurden einige Sonderanfertigungen vorgenommen. Und: Die Farbe der Holzölung wurde an das Brebau-Projekt angepasst. Hier fand man nach einigen Farbproben den richtigen Ton, was nicht zuletzt die Liebe zum Detail bei allen Beteiligten deutlich macht.

Authentic Kitchen in Industrial Grün.

 

Kurz vor der Fertigstellung des Projekts zeigt sich Alexandra Wittje mehr als zufrieden: „Wir haben es geschafft, die Möbel von Noodles Teil unseres Gesamtkonzeptes werden zu lassen, und das spürt man bei jedem Blick auf die Baustelle. Ich freue mich schon heute auf weitere Projekte, die wir gemeinsam entwickeln können.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × 4 =