Geschichte

Noodles Noodles & Noodles Corp. Gründer. Christian Geyr, Andre Reitemeyer, Wolfgang Ahlers

 

Geschichte. Vor fast Dreißig Jahren haben wir – Wolfgang, André und Christian – als Jugendfreunde beschlossen unseren Lebensweg zusammen, kreativ und mit viel Spaß zu gestalten.

Inspiriert von Sergio Leones filmischen Meisterwerk „Once Upon a Time in America“ und dem im Film von Robert De Niro verkörperten Charakter „Noodles“ tauften wir im Jahr 1990, unsere gemeinsam Unternehmung NOODLES NOODLES & NODOLES CORP.

Eigentlich waren wir eine Kreativagentur für die Mode-Branche. Unser Betätigungsfeld reichte von Laden- und Messebau bis hin zu Foto- und Katalogproduktionen.

Von unseren Streifzügen durch verlassene Industrieareale im Rheinland, brachten wir immer wieder alte Stahlschränke, Werkbänke, Hängelampen, Bakalit-Steckdosen oder Lichtschalter mit. Damit richteten wir unser Atelier bzw unsere Jungens WG ein. Begeistert von der Ästhetik arbeiteten wir die Sachen zu Möbeln für den Wohnbereich auf. Bald darauf verkauften die ersten Händler in Düsseldorf und Köln unsere Vintage-Möbel.

Irgendwann bauten wir dann den Eingangsbereich für eine Diskothek im Gefängnisgitter-Look . Beeinflusst war dieses Design vom legendärem Levi’s 501 Werbespot mit Brad Pitt. Aber auch durch einen Freund, der alte Bettgestelle aus Eisen von Schrottplätzen und Dachböden in Belgien/ Spanien etc. nach Deutschland importierte. Das war die Geburtsstunde unseres klassischen Jail House Fuck Bettes mit Kopf- und Fußteil im unverwechselbaren Gefängnisgitter Design.

Den ersten Prototyp fertigten wir in unserer eigenen Werkstatt und nutzen ihn als Requisite für ein Fashion Shooting, bei dem die originalen Smith & Wesson Handschellen das erste Mal zum Einsatz kamen. Die Medien griffen das Thema ganz groß auf und eh wir uns versahen, startet das Bett unter dem Titel Jailhousefuck quasi über Nacht zum Verkaufsschlager durch.

Um die unerwartete Nachfrage bedienen zu können, musste eine professionelle Produktionsstätte gefunden werden. Durch Zufall landeten wir über den Tipp eines Freundes bei einer alten Fabrik aus der Gegend von Kattowitz in Polen. Hier in Oberschlesien hatte die Schwerindustrie mit Kohle und Stahl Tradition. Die Männer die nun begannen unsere Betten zu bauen, blickten auf jahrelange Erfahrung im Stahlbau zurück. Der Betrieb für den sie arbeiteten: Ein Stück Zeitgeschichte der Industriekultur Europas – Heritage pur!

Das Bett verkaufte sich immer und immer besser. Die Händler fragten immer öfter nach anderen Möbeln. Also begannen wir, basierend auf den alten Werkstatteinrichtungen, die wir aus den verlassenen Fabrikhallen geholt hatten, Möbel für den Wohn- und Arbeitsbereich zu konzipieren und ließen diese von unserer Produktion in Polen fertigen. Betten, Schränke, Sideboards, Regale, Hocker, Bänke, Tische, allesamt traditionell von Hand aus warmgewalzten Stahl gefertigt. Inspiriert vom typischen Industriedesign des frühen 20. Jahrhunderts. Die markante dunkle Zunderschicht wurde zum Markenzeichen von Authentic Furniture by Noodles Noodles & Noodles Corp.

Die Jahre gingen dahin. Fotoproduktionen, Auslandsaufenthalte, Messen und Events reihen sich aneinander. Ehe wir uns versahen schrieb man auf einmal schon das Jahr 2000.

Um mit unseren Möbel so richtig durchzustarten, hatten wir zur Internationalen Möbelmesse in Köln eine leerstehende Lagerhalle im Rheinauhafen gemietet und in Rekordzeit für unsere Ausstellung fertig gemacht. Die Ausstellung im Rahmen der Passagen kam super an und wurde mit einer schönen Feier beendet. Nach der Möbelmesse haben wir dann weitere Veranstaltungen und Events gemacht. Innerhalb eines Jahres entwickelte sich der Noodles Flagshipstore Köln zur Underground It-Location der Partyszene. Eine illustre Mischung an Events, Ausstellungen und Parties – allesamt speziell und unvergleichlich in ihrer Inszenierung – sorgten für allgemeine Begeisterung.

Die Halle wurde dann leider abgerissen. Uns zog es dann 2003 nach Berlin. Dort haben wir 2005 auf der Schönhauser Allee 156 den ersten Noodles Authentic Furniture Store eröffnet.

Unsere Möbel fanden nicht nur bei der Einrichtung privater Wohnungen und Häuser anklang sondern auch bei Cafés, Restaurants, Hotels, Büros, Showrooms, Shops, Modemessen etc.

Im Jahr 2014 bekamen wir nach einer Blickfang Ausstellung in Wien Besuch von einem Interessenten. Für sein Loft ließ er sich unsere Sideboards als Küchenmöbel anpassen. Wir waren sofort begeistert und aus dieser Idee entstand die erste Noodles Küche.

Um ganzheitliche Küchenkonzepte anbieten zu können, haben wir sorgfältig die richtigen Partner dafür ausgewählt: Keramikspülbecken von dem deutsch-französischen Traditionsunternehmen Villeroy & Boch; Kochstationen, Kühlschränke und Geschirrspüler vom italienischen Designhersteller Smeg; Edelstahlwasserhähne von Nivito, sowie Wasserfilter- und Veredlungssysteme von Leogant, aus Berlin.

Office und Showroom für Authentic Furniture sind auf der Schönhauser Allee im Prenzlauer Berg zu finden.

Den grosszügigen Küchenladen auf der Karl-Marx-Allee 75 haben wir im September 2018 eröffnet. Küchenberatung und der Verkauf sowie regelmäßige Events und Kochshows finden dort statt.

Komm uns besuchen. You are welcome…

Noodles Newsletter

Bleibe auf dem laufenden. Erhalte Newsletter mit Informationen über neue Produkte, speziellen Angeboten, Hinweisen zu Events, Links zu neuen Blogbeiträgen. Jetzt anmelden.

You are welcome.